,

Messer Argon CO2 Druckminderer

  • Messer Argon und CO2 Druckminderer
  • Aus hochwertigen Messing gefertigt
  • Gefertigt nach DIN/EN/ISO 2503
  • Für Argon, CO2, Schutzgas, Mischgas, usw.
  • Einstellbereich: 0 – 16 Liter pro Minute

VERSANDKOSTEN für Schweiz: 29,90 €

Mit 14-Tag Geldrückgabe Garantie.

Nettopreis, zzgl. MwSt.

Verfügbarkelt:

Auf Lager

Lieferzeiten (Werktage):

2 - 3 Tage
3 - 5 Tage
5 - 8 Tage

75,00 

Auf Lager

Beschreibung Bewertungen

Messer Argon CO2 Druckminderer

– Basisinformationen –

Diese hochwertige Argon und CO2 Gasarmatur ist ideal für MIG/MAG & WIG Anwendungen. Gefertig nach Norm DIN/EN/ISO 2503. Bei den Messuhren handelt sich um Präzisionsinstrumente nach DIN/EN 562. Die Messer Armaturen sind aus hochwertigen Messing gefertigt.

– Geeignet fur –

  • Kleine tragbare Schweißgeräte
  • Professionelle MIG/MAG/WIG Anlagen
  • Spezielle Anwendungen

– Technische Daten –

  • Anwendung: Argon, CO2, Schutzgas, Mischgas, usw.
  • Maximaldruck Flaschenmanometer: 0 – 300 (315) Bar
  • Flaschenanschluss: W 21,8 x 1/14″
  • Schlauchtülle: 7,0 mm
  • Einstellbereich: 0 – 16 Liter pro Minute
  • Lieferumfang: 1 Stück in OVP
Artikelnummer: DB0024-CH Kategorien: ,

Basiert auf 1 Bewertungen

0.0 gesamt
0
0
0
0
0

Add a review

  1. Wolfgang

    Im Lieferumfang meines Schutzgas-Schweißgeräts war zwar ein Druckminderer enthalten, aber die Qualität war ziemlich lausig.
    Außerdem war der Einstellgriff winzig und deshalb schwer zu verstellen.

    Der Druckminderer „Constant 2000“ von Messer ist zwar nicht gerade billig, aber er ist sehr hochwertig gearbeitet.
    Das Metallteil des Blocks ist glatt und sauber verarbeitet. Bei meinem alten Druckminderer musste ich erst einige scharfe Grate abfeilen, um gefahrlos damit zu arbeiten.

    Es gibt zwei Anzeigen: die linke zeigt den Flaschendruck in bar und psi an, die rechte zeigt die Durchflussmenge in Litern pro Minute an.
    Damit ist der Druckminderer für den Einsatz beim Schutzgasschweißen perfekt geeignet. Viele andere Armaturen zeigen auf der zweiten Anzeige den Druck in Richtung Schweißpistole an.
    Mit dieser Angabe kann ich wenig anfangen und die Menge nur schätzen. Die Durchflussmenge in L/min ist für mich viel aussagefähiger.

    Eine ordentliche deutsche Betriebsanleitung liegt bei und beantwortet alle Fragen.

    Der Versand war sehr schnell und das Teil ist perfekt verpackt in einem kleinen Karton.
    Apropos klein … genau das ist der Druckminderer nicht. Das ist ein schweres (1,5 kg) mächtiges Teil, das ordentlich Platz braucht.
    Das kann eventuell ein kleiner Nachteil sein. Also schaut euch die Abmessungen (B:20 x H:19 x T:6 cm) genau an.
    In der Beschreibung stehen dämlicherweise nur die Verpackungsabmessungen des Kartons. Na supi, wer braucht denn sowas?

    Die Montage an der Gasflasche ging sehr schnell. Von Hand anziehen, kurz ausrichten und mit einem Gabelschlüssel (SW30) nachziehen.
    Die Armatur ist für einen Vordruck von 300 bar geeignet. Der Hinterdruck (Richtung Schweißgerät) ist max. 20 bar.
    Die Durchflussmenge ist von 0 bis 25 Liter/Minute stufenlos einstellbar.

    Das Schlauch-Anschlussteil hat eine kleine Überwurfmutter (SW17). Diese muss VOR dem Aufziehen des Schlauchs über die Anschlusstülle geschoben werden.
    Blitzmerker wie ich, die die Überwurfmutter vergessen, müssen den Schlauch deshalb zweimal auf die Tülle „würgen“.
    Ein kleiner Tipp zum Schlauch aufziehen: Den Anschlussschlauch vorher in gut warmem Wasser oder mit der Heißluftpistole vorsichtig anwärmen und damit schön weich machen. Geht gleich viel einfacher.
    Wer „Quetsch-Schellen verwendet: auch die sollten VORHER auf den Schlauch aufgeschoben werden.
    Es werden übrigens keine Schlauchschellen mitgeliefert. Die muss man sich selbst besorgen. Schade, das hätte den guten Eindruck abgerundet.
    Aber gut, der Außendurchmesser des Schlauchs ist ja unterschiedlich.

    Es gibt zwei Einstellgriffe.
    Mit dem großen, sehr ergonomischen Einstellgriff regelt man die Durchflussmenge. Mit dem kleinen Einstellgriff auf der rechten Seite kann man den Gasausgang Richtung Schweißgerät zusätzlich absperren. Beide Einstellgriffe laufen sehr leicht und sind sauber und präzise zu verstellen. Da ruckelt und wackelt nix.

    Hinten (auf dem Bild nicht sichtbar) ist noch ein automatisches Abblaseventil, das bei zu hohem Druck (über 330 bar) anspricht. An der Einstellung dieses Sicherheitsventils sollte besser nicht rumgefummelt werden.

    Es mag sein, dass es günstigere Armaturen gibt, die auch gut sind, aber gegen mein altes Billigteil ist die Messer-Armatur einfach super.
    Ich bin mit dem Druckminderer sehr zufrieden und kann ihn uneingeschränkt empfehlen.
    Nein, ich habe das Ding weder geschenkt, noch zum Testen bekommen und bekomme auch keine Tantiemen. Ich musste mir das Teil richtig echt für 75 € kaufen und finde es trotzdem gut.

    Wolfgang

Ihr Warenkorb